Mittwoch, 14. August 2013

Lies ein Buch...August

Die Aufgabe im August war/ ist: Lies ein Buch in dem übernatürliche Wesen vorkommen.
Ich habe mich für Spiegelkind von Alina Bronsky entschieden. Diesmal gibt es aber keine ganze Rezension, dafür beantworte ich ein paar Fragen und mein Meinung in Kurzform:

Mir hat das Buch sowohl von der Schreibweise als auch von der Geschichte gut gefallen! Der Einstieg viel mir etwas schwer, da man ein bisschen ins kalte Wasser gestoßen wird! Die Pheen sind erstmal nur ein böses Wort, da die Protagonistin Juliane selbst gar nicht weiß wer oder was das ist.
Den 2. Band werde ich mir auf jeden Fall auch noch zu legen.


Verlag: Arena, 2012
Daten zum Buch:

Titel: Spiegelkind
Autorin: Alina Bronsky
Verlag: Arena (Klick!)
Preis: 14,99 € 
304 Seiten, Hardcover
ISBN:  978-3-401-06798-8

1. Was für übernatürliche Wesen kommen in deinem Buch vor?
In Spiegelkind stehen die Pheen im Vordergrund. Pheen sind magische Wesen und haben wirklich nichts mit Feen zu tun. Sie sind genau im Gegenteil chaotisch, schmutzig und grausam (laut der Menschen). Phee ist sogar ein Schimpfwort. Sie haben besondere Fähigkeiten, wie z. B. heilen und in die Zukunft sehen. Einige malen auch Bilder in denen jeder etwas anderes sieht, eine Art Spiegel seiner selbst.

2. Wie findest du die übernatürlichen Wesen?
Da bin ich mir noch nicht so ganz sicher! Im Buch werden sie verachtet, da sie den Tod nicht fürchten und unsterblich sind. Aber anscheinet leben sie dieses Image ein wenig aus. Da es sich um eine Trilogie handelt werde ich mich erst im nächsten Band entscheiden, was ich von ihnen halte.

3. Welches Verhältnis haben sie zu dem Protagonisten?- oder ist dieser selbst eines?
Die Mutter von der Protagonistin Juliane ist eine Phee. Ob Juliane selbst auch eine Phee ist, war bis zum Ende noch nicht ganz sicher. Denn anders als ihre Geschwister zeigt sie keine Anzeichen für eine besondere Fähigkeit.

4. Welches übernatürliche Wesen magst du besonders ? (Nicht zwingend aus dem Buch)
Ich mag Feen und Elben eigentlich sehr gerne! Sie sind irgendwie so unnahbar!

5. Wenn du die Möglichkeit hättest selbst eines zu sein, welches wärst du?
Ich wäre dann gerne eine Hexe! Die roten Haare habe ich schon und Zauberkräfte und auf dem Besen fliegen wäre schon echt cool^^

Kommentare:

  1. Wow, schön das du schon fertig bist :D

    Das Buch klingt interessant, vorallem weil ich Pheen so gar nicht kenne und das mal was neues zu sein scheint. Wie muss man die sich denn äußerlich vorstellen, so wie normale Menschen?

    Feen und Elben finde ich auch nicht schlecht :)
    Stimmt, eine Hexe zu sein wäre schon irgendwie cool, ich bin noch am überlegen was ich gerne wäre, ist gar nicht so einfach :D

    Liebe Grüße
    Frau Wölkchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ließ sich einfach so gut weglesen :D

      Die Autorin hat sich Pheen, denke ich, im Gegensatz zu Feen ausgedacht! Aber in der Erscheinung sind sie wie Menschen nur ihr Charakter ist etwas chaotischer und sie sind anscheinent auch nicht so gesellig!
      Die Mutter der protagonistin räumt z. B. nie auf :D

      LG RoteZora

      Löschen
  2. Das Cover ist irgendwie total ansprechend, ich glaube hätte ich das in einem laden gesehen wäre es ein totaler Cover kauf geworden :)^^ Übrigens dein Blog ist echt schön, bin gleich mal Leser geworden:)^-^
    Mein Link steht unten falls du lust hast mal vorbei zu schauen, würde mich sehr freuen:)
    LG, Miri^^

    http://bemybookhero.blogspot.de

    AntwortenLöschen